Anna L.

Für mich ist die Schule ein Ort, an dem SchülerInnen Kinder sein dürfen. In meinem Unterricht liegt das Hauptaugenmerk darauf, den SchülerInnen auf kindgerechte Art Inhalte zu vermitteln, ihre Neugier zu wecken, und ihnen Mut zu machen sich kleinen und großen Herausforderungen zu stellen. Jede/r SchülerIn ist einzigartig und ich sehe meine Aufgabe auch darin, sie beim Entfalten ihrer Persönlichkeit so gut als möglich zu unterstützen und zu begleiten.

 

"Das habe ich noch nie vorher versucht, also bin ich völlig sicher, dass ich es schaffe." - Pippi Langstrumpf

______________________________________________

Daniela K.

In meinem Unterricht lege ich viel Wert darauf, dass ein wertschätzendes "Miteinander" gelebt wird. Mir ist es ein Anliegen den SchülerInnen zu zeigen, dass Lernen sowohl selbstständig, als auch im Team Spaß machen kann. Ich versuche daher den Unterrichtsstoff so gut wie möglich handlungsorientiert zu gestalten.

JedeR SchülerIn hat ihre/seine persönlichen Stärken, und ich empfinde es als meine Aufgabe diese zu unterstützen, und spezifisch zu fördern. Durch meine bisherige Tätigkeit als Bezirksförderlehrerin ist es mir besonders wichtig in allen Fächern die individuellen Ressourcen der SchülerInnen zu eruieren und gezielte Fördermaßnahmen zu setzen.

______________________________________________

Franz G.

Neben dem Unterricht im naturwissenschaftlichen Bereich versuche ich den Schülern und Schülerinnen einen realitätsbezogenen Umgang mit den neuen Medien zu vermitteln. Außerdem unterstütze ich als Assistenzlehrer die Kinder beim Lese- und Mathematikunterricht am Computer. Ich gehe von einem projektorientierten und handlungsbezogenen Lernen aus, weshalb wir an vielen Wettbewerben teilnehmen, Filme drehen, fotografieren und natürlich auch im Physiksaal in erster Linie praktisch arbeiten und experimentieren. Wie erfolgreich die Schüler und Schülerinnen dabei sind, sieht man an der Liste unserer gewonnenen Preise in den Bereichen Malerei, Plakatgestaltung, Film und neue Medien...

______________________________________________

Sandra K.

Mir ist es wichtig, dass die Kinder in einem freundlichen und mutmachenden Umfeld lernen können. In meinem Mathematik- sowie im Deutschkurs reden wir viel miteinander, wobei ein respektvoller Umgang im Vordergrund steht und Gemeinsamkeiten im Unterschiedlichen gefunden werden. Jedes Kind hat seine Stärken, und diese möchte ich unterstützen und fördern. 


„Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.“ - Galileo Galilei

______________________________________________

Sarah K.

Ich bin davon überzeugt, dass in jeder Schülerin und jedem Schüler Potenzial steckt. Mein Ziel ist es daher, die Stärken und Ressourcen von allen SchülerInnen zu entdecken, zu bekräftigen und sie bei ihren weiteren Lernerfolgen zu unterstützen. Besonders wichtig ist mir ein gemeinsames Miteinander mit Wertschätzung und Respekt, welches ich auch in der Klasse verfolge. 

Kreativität und Musik haben bei mir einen hohen Stellenwert. Mit ihren unterschiedlichen Zugängen geben sie genügend Freiräume, sodass sich jede/r in irgendeiner Form darin wiederfinden und individuell ausdrücken kann.

______________________________________________

Theresa E.

Mein Augenmerk liegt auf dem wertschätzenden, und fördernden Begleiten der SchülerInnen. Durch meine Schulpraxis in der Schweiz konnte ich viele neue Erfahrungen in Bezug auf die Förderung, Unterrichtsgestaltung und dem Miteinander sammeln. Diese Eindrücke prägen seither auch meinen Unterricht maßgeblich, und stellen das soziale Lernen und die individuelle Förderung der SchülerInnen in den Mittelpunkt. Auch mit dem gemeinsamen Musizieren und Singen möchte ich meinen Unterricht bunt gestalten und der Vielfalt Raum geben.

______________________________________________

Valentina U.

Ich möchte den SchülerInnen durch die Schule einen Ort bieten, an dem sie wertgeschätzt, akzeptiert, und integriert werden. Als Lehrerin möchte ich ihnen ebenso ein Gefühl von Sicherheit vermitteln. Dabei liegt mir "Achtsamkeit" und ein "Bewegtes Lernen" am Herzen. Gemeinsam mit meinen SchülerInnen möchte ich jede Situation mit Humor meistern, denn ein positives Lernklima, in welchem sich alle persönlich weiterentwickeln können, ist mir sehr wichtig. Mein Wunsch ist es, meine SchülerInnen täglich mit einem Lächeln im Gesicht nach Hause zu schicken.